Parodontose

 

Was ist die Volkskrankheit Parodontose?

Parodontose ist eine durch Bakterien verursachte Entzündungserkrankung des Zahnhalteapparates, die an allen Zähnen auftreten kann. Die Entzündung führt zum Knochenabbau, der zuerst zu wackeligen Zähnen und letztlich zum Zahnverlust führt.

Da Parodontose meist schmerzlos verläuft, ist vielen Betroffenen nicht bewusst, wie stark vorangeschritten die Krankheit schon ist. Das entzündete Gewebe im Mund kann dabei unbemerkt die Größe einer Handinnenfläche annehmen. Besonders Raucher sind stärker gefährdet und sprechen schlechter auf die Therapie an.

 

Wo sitzen die krankmachenden Bakterien?

Die für die Parodontose verantwortlichen Bakterien verstecken sich zum großen Teil in den Zahnzwischenräumen und in den sogenannten Taschen, die das Zahnfleisch um die Zähne herum bildet. Je weiter fortgeschritten die Parodontose ist, desto tiefer auch die Taschen und desto mehr Bakterien finden dort Platz.

Eine Zahnbürste kann weder zwischen den Zähnen, noch in den Zahnfleischtaschen die Bakterien entfernen. In unser Praxis sind wir in der Lage die Taschen kurzfristig von Bakterien zu befreien, jedoch gelangen aus den Zahnzwischenräumen schnell neue Krankheitserreger in die Tiefe. Um dies zu verhindern, ist es wichtig, auch die Bakterien in den Zahnzwischenräumen regelmäßig und effektiv zu entfernen.

 

Wie können die Krankheitserreger nachhaltig entfernt werden?

Um das Fortschreiten einer Parodontose aufzuhalten und das Risiko für die genannten Allgemeinerkrankungen zu senken, sollten Sie in unserer Praxis kontrollieren lassen, ob die Taschentiefen schon einer professionellen Reinigung bedürfen und gegebenenfalls eine Parodontosetherapie durchführen.

Zusätzlich ist es unbedingt notwendig, die Mundhygiene so anzupassen, dass die krankmachenden Bakterien auch regelmäßig aus den Zahnzwischenräumen entfernt werden.

Dies ist nur mit individuell an den Zahnzwischenraum angepassten Interdentalbürsten möglich.

Bei Ihnen wurde schon eine der genannten Krankheiten diagnostiziert oder Sie möchten Ihr Risiko für die Zukunft senken?

Vereinbaren Sie Ihr unverbindliches Beratungsgespräch und erfahren Sie genau, wie Sie Parodontose nachhaltig verhindern können.

Wieso spielt die Mundhygiene für den gesamten Körper eine so wichtige Rolle?

Heute ist wissenschaftlich bewiesen: Die Mundhygiene hat einen großen Einfluss auf die Gesamtgesundheit des menschlichen Körpers. Krankmachende Bakterien im Mund verursachen nicht nur Karies, sondern auch Entzündungen an Zahnfleisch und Zahnhalteapparat (Parodontose genannt). Verteilen sich diese Bakterien über die Blutbahnen im Körper, steigen die Risiken für Allgemeinerkrankungen deutlich:

  • Diabetes bis 11-fach erhöht
  • Schwangerschaftsrisiken bis 8-fach erhöht
  • Chronische Erkrankungen der AtemwegeLungenentzündung bis 4-fach erhöht
  • Osteoporose bis 4-fach erhöht
  • Schlaganfall 2-fach erhöht
  • HerzkreislauferkrankungenHerzinfarkt 2-fach erhöht

Führenden Professoren in den USA gehen davon aus, dassüber 80% aller Krankheiten von der Mundhöhle ausgehen.

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V. (2020), Berufsverband Deutscher Parodontologen (2015)

 

Vereinbaren Sie Ihr Beratungsgespräch!

Sie putzen gewissenhaft Ihre Zähne und trotzdem fallen Reparaturen an? Erfahren Sie in einem Beratungsgespräch, wie Sie Ihre Zähne dauerhaft gesund halten.

Telefon

0341 / 99 19 69 00

E-mail

kontakt@solo-zahnarzt-leipzig.de

Öffnungszeiten

Montag – Freitag: 8 bis 20 Uhr

(Termine nur nach Vereinbarung)

 

Adresse

Katharinenstr. 23

Im Romanushaus
04109 Leipzig

Wir benötigen diese Angaben, um mit Ihnen Kontakt aufnehmen zu können.

Hilfe außerhalb unserer Öffnungszeiten

Sollten Beschwerden außerhalb unserer Öffnungszeiten auftreten, stehen Ihnen folgende Notdienste zur Verfügung: Notdienste der Zahnärzte in Sachsen