➡️ Parodontose: Diabetes

Unter Diabetes mellitus versteht man chronische Störungen des Blutzuckerstoffwechsels, die durch eine erhöhte Glukosekonzentration im Blut gekennzeichnet sind. 🍬🍭

Beim Zusammenhang von #Diabetes und #Parodontose handelt es sich um eine negative Wechselwirkung. 🔄 Diabetes beeinflusst das Parodontoserisiko, durch die chronische Parodontose-Infektion wiederum werden die Blutzuckerwerte bei Diabetes-Patienten verschlechtert. 👉

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Diabetiker, die an Parodontose erkrankt sind, ein höheres Risiko für eine Verschlechterung der Stoffwechsellage als parodontal gesunde Diabetiker aufweisen. 🦷

Die unbehandelte Parodontose kann die Insulinresistenz bei Diabetes fördern. Wenn die Bakterien aus den Zahnfleischtaschen in den gesamten Körper gelangen, lösen sie dort Entzündungen aus. 🦠 Das blockiert die Insulinrezeptoren und Zucker aus dem Blut kann nicht mehr so gut in das Gewebe aufgenommen werden. Das erschwert die Blutzuckereinstellung.

💡Eine erfolgreiche Parodontose-Therapie kann die Blutzuckereinstellung verbessern und daraus resultierende Probleme aufhalten.☺️

🔜 Parodontose: Schwangerschaftsrisiken

Stay tuned!👌